Bald Roboter in den Goldminen

Bald Roboter in den Goldminen

Bald Roboter in den Goldminen

Im Laufe der nächsten zehn Jahre wird die künstliche Intelligenz einige Branchen aufwirbeln und davon werden die Goldminen ganz besonders betroffen sein. Es ist gar denkbar, dass einige Minen völlig ohne Menschen betrieben werden, da Roboter, virtuelle Modelle und Sensoren die Arbeit übernehmen.

Zukunftsweisende Unternehmen haben bereits damit begonnen, in diese Spitzentechnologien zu investieren. Grosse Hoffnungen setzt man vor allem in computerbetriebene Bohrmaschinen, um die Produktivität der Minen zu steigern. Damit könnten Kosten und die Umweltbelastung reduziert werden. Hochstehende Software wie Bots werden im Untertagebau vermehrt eine wichtige Rolle spielen. Klein und selbstlernend benötigt die Software weniger Infrastruktur als heutige Methoden. Australische Unternehmen untersuchen auch ein autonomes Zugsystem, während die Barrick Gold Corporation bereits eine moderne Grabtechnik einsetzt, die auf die Verwendung von Tausenden von Sensoren in der Cortez-Mine in Nevada basiert.

In den nächsten zehn Jahren werden die Mitarbeiter der automatisierten Goldminen die Roboter die Bohrungen durchführen lassen, um sich auf die Beziehungen zu den Regierungen und den Bewohnern im Umkreis der Mine zu konzentrieren.

ATCBG/EYS/ATC